HANDBALL-
GRUNDSCHULAKTIONSTAG
Einfach anmelden und professionellen Handball-Unterricht erleben!
Vereine übernehmen Ihren Sportunterricht.
Lehrkräfte erhalten Hilfestellung für den Handball-Unterricht.
Eine Aktion des DHB und seiner Handball-Verbände.

AOK GRUNDSCHULAKTIONSTAG

Die drei baden-württembergischen Handballverbände haben im Jahr 2009 erstmal einen gemeinsamen Grundschulaktionstag durchgeführt. Seither erfreut sich dieser Aktionstag großer Beliebtheit, was die stetig steigenden Teilnehmerzahlen bestätigen. 2016 nahmen über 30.000 Mädchen und Jungen aus mehr als 600 Schulen in ganz Baden-Württemberg teil.

Die Schulen werden im Regelfall vor den Sommerferien direkt über die Regierungspräsidien informiert und können sich dann auf www.grundschulaktionstag.de anmelden. Der Badische Handall-Verband sucht dann den nächstgelegenen Verein und bittet diesen darum, den Tag gemeinsam mit der Schule durchzuführen.

Die Kinder absolvieren bei diesem Aktionstag sechs Koordinationsstationen und werden beim Badischen Handball-Verband über die Spielform Würfelball an die Sportart Handball herangeführt. Zum Abschluss bekommen alle teilnehmenden Kinder das AOK-Spielabzeichen ausgehändigt. Wir bedanken uns bei den Förderern AOK Baden-Württemberg und dem Sparkassenverband Baden-Württemberg ohne deren Unterstützung diese Aktion nicht durchführbar wäre, sowie dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg für die Übernahme der Schirmherrschaft. 

TERMIN

Der Handball-Grundschulaktionstag findet am 05. Dezember 2017 statt.

Alternativ bieten wir auf individuellen Wunsch einzelner Schulen und Vereine Ausweichtermine an.

JETZT ANMELDEN!

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung. Über den Button kommen Sie direkt zur Anmeldung:

zur Anmeldung

ANSPRECHPARTNER

Ansprechpartnerin:
Ulla Angermann
Referentin Bildung und Mitgliedergewinnung
Tel: 0721-91356-0
E-Mail: ulla.angermann(at)badischer-hv.de

AOK – DIE GESUNDHEITSKASSE

Die AOK ist Partner des HANDBALL-GRUNDSCHULAKTIONSTAGES

Die AOK ist mit mehr als 24 Millionen Versicherten Deutschlands größte und bekannteste Krankenkasse. Klar – Gesundheit ist das Motto der AOK. Und deswegen unterstützt die AOK ihre Versicherten dabei, gesund zu bleiben. Da gibt es viele Wege. Bewegung und Sport ist ganz sicher einer. Und deswegen ist die AOK Initiator dieses Projektes.

zur AOK Webseite

FRAGEN & ANTWORTEN

Was ist der Handball-Grundschulaktionstag?

Der Handball-Grundschulaktionstag ist ein Handball Projekttag, der an Grundschulen in ganz Deutschland auf Basis einer Kooperation mit den lokalen Vereinen und Handball Landesverbänden stattfinden kann. Die Kinder sollen durch ein Handballtraining Einblicke in und Begeisterung für die Sportart Handball bekommen. Dieser Aktionstag kann als Basis für eine regelmäßige und dauerhafte Kooperation von Schule und Verein dienen.

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich alle Grundschulen in Deutschland. Die Vernetzung und Kontaktherstellung zwischen Schule und ortsansässigen Vereinen erfolgt durch den Landesverband. Gegebenenfalls kann es ein paar wenige Schulen in Deutschland geben, die keinen anliegenden Verein zur Ausrichtung haben. Hier wird sich der Landesverband um eine Alternativlösung bemühen.

Bis wann kann man sich bewerben?

Der Bewerbungsschluss hängt vom jeweiligen Landesverband ab. Grundsätzlich kann man sich aber ganzjährig bewerben.

Wann und wie erfahre ich, ob meine Bewerbung erfolgreich war?

Nach ihrer Anmeldung werden ihre Daten an den Ansprechpartner oder die Ansprechpartnerin ihres Landesverbandes weitergeleitet. Von ihm oder ihr erhalten Sie dann weitere Informationen.

Wann und wo finden die Veranstaltungen statt?

Im Idealfall findet das Event in der schuleigenen Sporthalle statt. Gegebenenfalls eignet sich auch eine naheliegende Halle, um die Veranstaltung durchzuführen.
Die Ausführung sowie die Bereitstellung von handballspezifischem Equipment stellt der kooperierende Handballverein.
In manchen Fällen gibt es landesweite, festgelegte Veranstaltungsdaten, an denen der Handball-Grundschulaktionstag durchgeführt wird. Es kann sich um eine festgelegte Woche oder einen festgelegten tag handeln. Diese können sie über ihre Landesverbände in Erfahrung bringen.

Was passiert genau vor Ort?

Ein lokaler Verein wird vor Ort die inhaltliche Gestaltung einer Handball Trainingseinheit nach DHB-Vorgaben mit den Schüler- und Schülerinnen übernehmen. Dabei werden in erster Linie Schüler und Schülerinnen der 2. und 3. Klasse angesprochen. Gegebenenfalls kann man sich auch mit dem kooperierenden Verein verständigen, den Handball-Grundschulaktionstag auch in anderen Klassenstufen anzubieten.

Wie viele Kinder können an dem Handball-Grundschulaktionstag teilnehmen?

Diese Frage muss zusammen mit dem kooperierenden Verein entschieden werden, da die Anzahl der teilnehmenden Schüler und Schülerinnen maßgeblich von der Anzahl der vorhandenen Vereinsvertretern und den Kapazitäten der Turnhalle abhängt. Hier lässt sich jedoch in den meisten Fällen eine gemeinsame Lösung finden.

Wie viele Lehrer/-innen sollen bei der Durchführung des Handball-Grundschulaktionstages unterstützend tätig werden?

Die Anzahl der anwesenden Lehrer muss so angepasst werde, dass die Aufsichtspflicht für die Schüler und Schülerinnen eingehalten wird. Die anwesenden Trainer übernehmen die inhaltliche Gestaltung, die Aufsichtspflicht liegt jedoch weiterhin bei den teilnehmenden Schulen.

Entstehen uns beim Handball-Grundschulaktionstag Kosten?

Nein, den Schulen entstehen keine Kosten. Materialien wie Bälle sollten nach Absprache mit dem betreffenden Verein vom Verein selbst gestellt werden. Jedoch wird eine Sporthalle mit Standardausrüstung benötigt. Sollte dies nicht der Fall sein, kann nach Absprache mit den anderen Parteien auch eine alternative Gestaltung des Grundschulaktionstages ausgearbeitet werden.

AKTIONSLOGO

Hier finden Sie das Logo zum „AOK HANDBALL-GRUNDSCHULAKTIONSTAG“, welches Sie für die Bewerbung der Aktion gerne downloaden und nutzen können.